=>
Schaut auch hier mal rein
Crustawelt Forum
=>
Der Kugelfisch rät:"Halte keinen Fisch in einer Kugel"
Übernahmezustand
So fing es an...
Im August 2006 bin ich wieder in die Aquaristik eingestiegen und habe von Freunden ein 112 Liter- Becken übernommen.
Einige Fische habe ich abgeben müssen, da sie ein größeres Aq. benötigten, einige andere sind dafür neu hinzugekommen.

Nach Umgestaltung und neuem Fisch und Pflanzenbesatz sieht es jetzt so aus.
Aktuelle Situation
Zebrarennschnecke
Amano Garnele
Der aktuelle Besatz ist:

15 Rote Neon (Paracheirodon axelrodi)
3 Trauermantelsalmler (Gymnocorymbus ternetzi)
1 Siamesischer Kampffisch (Betta splendens)
2 Mosaikfadenfische (Trichogaster leerii)
2 Metall- Panzerwelse (Corydoras aeneus)
4 Kopfbinden Panzerwelse (Corydoras punctatus)
8 Marmorierte Beilbauchfische (Carnegiella strigata)
7 Amanogarnelen (Caridina japonica)
5 Chrystal Red Garnelen (Caridina cf. cantonensis)
3 Zebrarennschnecken (Neritina natalensis)
2 Zwergkrallenfrösche
Turmdeckelschnecken (Melanoides)
Blasenschnecken
Die aktuellen Wasserwerte:
Temp.: 25 °C, pH : 6,7, GH : 5
KH : 4, Nitrat : 5 mg/l, Nitrit nicht nachweisbar
Aquarium- Tagebuch

19.08.2006: Aquarium (112 Liter) abgeholt.

Fischbesatz: 2 Prachtschmerlen (9 cm und 10 cm lang).
20 Guppys (von 0,5cm bis 4 cm lang).
8 Rote Neon (2 cm lang).
5 Trauermantelsalmler (4 cm lang).
1 Siamesischer Rüsselbarbe (10 cm lang).

Das Wasser musste transportbedingt auf ca. 30 Liter reduziert werden.
Nach Aufbau des etwas veralgten Beckens erst einmal Wasser mit Aufbereiter aufgefüllt.

20.08.2006: Von 9.00 Uhr bis ca. 16.00Uhr das Becken, den Inhalt und alles Zubehör gründlich von einer dicken Algenschicht befreit und gereinigt.

Alle größeren Schwebeteilchen mit Kescher entfernt, Filter laufen auf Hochtouren und werden mehrfach gereinigt.
Wasser sieht einigermaßen klar aus um 20.00 Uhr.

21.08.2006: Einiges Zubehör und eine Fächergarnele besorgt und einen Wassertest gemacht. Ergebnis- Wasser zu hart und NO3-Wert zu hoch. Als Gegenmaßnahme erst einmal einen Aktivkohlefilter installiert und noch etwas Wasseraufbereiter eingebracht.

Die Garnele erkundet das Becken und erscheint wie auch die anderen Bewohner gesund und munter.

22.08.2006: Ein Zwergfadenfischpärchen dazugesetzt um die Guppyvermehrung im Zaum zu halten.

Noch einige Pflanzen eingesetzt.
Filterpatrone des Hagen- Filters gewechselt.

So langsam sieht es richtig gut aus, die Fische und die Garnele scheinen sich wohl zu fühlen.

23.08.2006: Die Prachtschmerlen ärgern die Garnele oft. Sie zieht sich dann zurück in die Nähe der Ausströmer der Filter.

Heute etwas Dünger für die Pflanzen eingebracht.

Die Wasserwerte haben sich kaum verändert.

24.08.2006: Heute Morgen noch alles okay, etwas Futter um 07:20 Uhr.
Alle Bewohner fühlen sich anscheinend wohl, das Wasser ist klar.
Um 10:00 Uhr lag die Fächergarnele tot auf dem Rücken am Boden. Keine sichtbaren Verletzungen zu erkennen. Vielleicht konnte sie den häufigen Ärger mit den Prachtschmerlen nicht ab.

25.08.2006: Fische machen einen ruhigen, gesunden Eindruck. Haben die Tortour der Neueinrichtung hoffentlich jetzt verdaut. Wasserwerte verbessern sich.

06.03.2007: "Dank" Computerabsturz und vergessener Sicherung sind einige Daten verloren gegangen. Die Guppys sind alle in gute Hände gekommen,auch die Prachtschmerlen haben ein neues, für sie geeignetes Zuhause (in Bad Schwartau) gefunden.
Zwischendurch haben wir 3 Sterbas-Panzerwelse und 3 Marmorierte Panzerwelse dazugesetzt. Alle Sterbas und ein marmorierter sind eingegangen. Im Anschluß ein letzter Versuch mit 4 Metall Panzerwelsen.
Kein weiterer Todesfall.

Auch die "Blaue Elise", unser Zwergfafi-Weibchen, ist von ihrem Männchen anscheinend zu Tode gejagt worden. Nun ist der "Rote Baron" (das Fafi Männchen) eben allein und sehr friedlich geworden.

Alles läuft momentan gut, die Wasserqualität ist optimal und die Fischies fühlen sich wohl.

21.03.2007: Die Welse, die im Oktober 2006 eingesetzt wurden sind witzige Kerlchen, die unermütlich den Boden nach fressbarem absuchen.

Heute sind 10 Amano-Garnelen und 5 Zebrarennschnecken dazugekommen (bestellt bei Zoo Z...c). Erst hatte ich Bedenken wegen des Postversands, aber bis auf eine Schnecke, die aber schon länger tot gewesen sein mußte, sind alle gesund und munter angekommen und wuseln durchs Becken.

24.03.2007: Den ersten Wasserwechsel und den Pflanzenbeschnitt haben die Garnelen gut verkraftet. Sie flitzten durchs Becken und suchten sich neue Verstecke, aber nach der Aktion war schnell alles wieder okay.

Die Schnecken "mähen" den Algenrasen auf den Wurzeln, Steinen und Scheiben ab, fühlen sich aber anscheinend auch unter der Abdeckung sehr wohl. Manchmal müssen wir sie wieder auf den richtigen Weg zurück ins Wasser bringen :-)

05.04.2007 Neue Leuchstoffröhren eingesetzt.
Mal sehen, wie Pflanzen und auch Algen darauf reagieren.

Das Mondlicht (Kaltlichtkathode), welches ich vor einiger Zeit installiert hatte, habe ich heute entfernt. Es sieht zwar wirklich klasse aus, aber es scheint so, als ob es die Algenvermehrung unterstützt.

20.04.2007: Das Becken ist jetzt annähernd algenfrei, und das Wasser kristallklar.

09.05.2007: Das große Marmorierte Panzerwelsweibchen mußte in ein Quarantänebecken, um die Verpilzung am Maul zu behandeln.
Nach 11 Tagen Isolation und Behandlung mit einem entsprechenden Medikament, sieht alles wieder gut aus und sie fühlt sich wieder wohl.

02.06.2007: Ein zusätzliches Filterelement für den Aquaball- Innenfilter angeschlossen.

03.06.07: jetzt sind alle 8 Garnelen (die 2 kleinsten haben es scheinbar nicht überlebt) auch am Boden und verstecken sich nicht mehr in den Schwimmpflanzen.

05.06.07: Endlich Javamoos bekommen und auf 2 Steinen befestigt. Wurde gleich von allen Bewohnern untersucht und von den Garnelen als Spielplatz in Beschlag genommen.

06.07.07: Heute ist eine Bio- CO2- Anlage installiert worden. Mal sehen ob sie sich positiv auf die Pflanzen auswirkt..

07.07.2007: Habe heute Von Gudrun H. aus Schenefeld eine Zwergfafi-Dame abgeholt, die ihr Männchen verloren hat, und um 14 Uhr ins Aq gesetzt. In den ersten Minuten hat sie sich in den Pflanzen versteckt, nach ca.
einer dreiviertel Stunde ist sie schon mit dem Männchen durchs Becken geschwommen.
Sie ist wieder ruhig, frißt normal und zeigt keine Anzeichen von Stress nach der Reise.
Dankeschön Gudrun

16.07.2007: Die CO2- Anlage scheint Wirkung zu zeigen, denn die Pflanzen sehen jetzt noch kräftiger aus und wachsen schneller. Ich muß öfter "gärtnern" und der Scheibenmagnet hat "Frührente" beantragt.
Nicht einmal mehr die kleinste Pinselalge bildet sich. Ich hoffe, daß es so bleibt.

24.07.2007: Umkehr Osmoseanlage in Betrieb genommen.

30.07.2007: Mondlicht (Kaltlichtkathode) wieder in Betrieb genommen. Gesamtbeleuchtungsdauer dementsprechend reduziert. Mal sehen, was die Algen machen.

30.07.2007: Heute sind 8 Zwergziersalmler eingezogen. Nach anfänglichem Versteckspiel schwimmen sie jetzt neugierig durchs Becken.

10.09.2007: Habe das Honiggurami- Männchen heute entfernt, denn es hat seit ca. 14 Tagen alle anderen Fische ständig verfolgt und gebissen. Jetzt herrscht wieder Ruhe im Aquarium.

Inzwischen ist das Zwergfafi- Männchen auch an Altersschwäche gestorben.

05.12.2007: Heute ist ein Siamesischer Kampffisch eingezogen. Er erkundet das Becken und fühlt sich allem Anschein nach wohl.

09.03.2008: Ein Pärchen Kakadu- Zwegbuntbarsche hat heute Einzug gehalten. Mal sehen, für welche Höhle sie sich entscheiden.

Fortsetzung folgt...
Aquarium am 20.08.2007
Tauziehen ums Futter
Rocky, der Kampffisch
© 2001-2012 J.Schöning